@golem wg. Anfrage Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2021

Forumsregeln
Wichtiger Hinweis: Dieses Forum ersetzt keine Rechtsberatung! KEIN Benutzer darf und will auf dieser Plattform eine Rechtsberatung anbieten, so dass sämtliche Antworten nur als Austausch von Meinungen zu verstehen sind!
Bitte sucht einen Rechtsanwalt auf, wenn ihr rechtssichere Antworten erhalten möchtet!
mucel
Mitglied
Reaktionen: 3
Beiträge: 29
Registriert: 14. Aug 2018, 12:22

@golem wg. Anfrage Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2021

Beitrag von mucel »

Da ich im Praktikerforum als Nichtpraktiker nicht antworten kann, versuche ich es mal auf diesem Weg.

Ich hab mir den Spass gemacht mal beim Bundesjustizministerium nachzufragen und tatsächlich auch eine Antwort erhalten. Die neuen Freigrenzen werden im Laufe des Juni bekannt gegeben.Da freut sich doch jeder Gläubiger, vorallem die wirklich „Grossen“ (Konzerne, Arbeitsagentur, Krankenkasse, Deutsche Rentenversicherung) rechtzeitig und mit genügend Vorlauf vor den Auszahlungen für Juli Bescheid zu wissen.
1
1 Bild
Werbung
Bot
Beiträge: 263
Registriert: 26. Jan 2020

Re: @golem wg. Anfrage Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2021

Werbung

Hi mucel,

ich, tidus82, der Betreiber dieses Forums möchte dir mal völlig kostenlos das Hörbuch "Schulden - die ersten 5000 Jahre" nahelegen.
Man lernt unglaublich viel über das System "Geld" und "Schulden" und kann vielleicht noch ein bisschen mehr die Hintergründe verstehen, warum wir in einer solchen Welt leben, wie wir sie kennen.
Gerade in der jetzigen Zeit öffnet das doch sehr die Augen und man lernt allein durchs zuhören wie man zukünftig mit dem Thema Geld umgehen kann.

Hast du ein Amazon-Prime Abo?
Super! Du kannst Audible 60 Tage gratis testen und das Hörbuch kostenlos herunterladen und anhören! So oft du willst, so viel du willst!
Klick einfach hier, melde dich an und lad dir das Buch gratis herunter!

Du hast kein Amazon-Prime Abo?
Nicht schlimm! Auch du kannst Audible 30 Tage gratis testen und das Hörbuch behalten und so oft hören wie du willst!
Klick einfach hier und lad dir das Buch in nichtmal 5 Minuten herunter!

Übrigens, die Abos sind jederzeit kündbar - vergesst das bitte nicht, falls ihr nur das Probeabo in Anspruch nehmen wollt.
Vielen Dank für deine Unterstützung!
1
1 Bild
golem
praktischer Schuldnerberater
Reaktionen: 0
Beiträge: 12
Registriert: 14. Aug 2018, 14:22

Re: @golem wg. Anfrage Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2021

Beitrag von golem »

Hallo mucel,

vielen Dank für Deinen Sportsgeist und Deine Rückmeldung. Du hast recht, das wird wohl einige Nachberechnungen geben...

Gruß
golem
0
RubyGloom
Fortgeschrittener
Reaktionen: 5
Beiträge: 91
Registriert: 23. Jan 2019, 20:59

Re: @golem wg. Anfrage Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2021

Beitrag von RubyGloom »

Hab heute das da gefunden :

https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/text.xav ... 2&nohist=1

Hoffe der Link funktioniert :-)
1
1 Bild
mucel
Mitglied
Reaktionen: 3
Beiträge: 29
Registriert: 14. Aug 2018, 12:22

Re: @golem wg. Anfrage Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2021

Beitrag von mucel »

Ja, habe ich auch vorhin gesehen.

Der DRV müssen die Werte allerdings noch früher bekannt gewesen sein. Hab die Tage einen per De-Mail versandten Bescheid von letztem Samstag (15.05.) gesehen, in dem die neuen Beträge bereits berücksichtigt waren.
0
imker
praktischer Schuldnerberater
Reaktionen: 43
Beiträge: 519
Registriert: 4. Okt 2018, 10:48

Re: @golem wg. Anfrage Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2021

Beitrag von imker »

nun ist die Tabelle veröffentlicht worden....
0
Benutzeravatar
insolaner
Allwissender
Reaktionen: 22
Beiträge: 552
Registriert: 5. Apr 2019, 22:51

Re: @golem wg. Anfrage Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2021

Beitrag von insolaner »

joa, zusammen mit dem "Gesetz zum Schutz von Kindern mit Varianten der Geschlechtsentwicklung"...

Einzelperson steigt auf 1252,64 monatlich - lt. Tabelle sind 1259,99 bei 0 EUR pfändbar!

Zur Vereinfachung könnte man durchaus mit diesen Beträgen auch beim ALG2 rechnen *träum* - das wäre mal sinnvoll - aber ich schweife ab...
0
MrsRob
Allwissender
Reaktionen: 117
Beiträge: 895
Registriert: 23. Feb 2019, 07:29

Re: @golem wg. Anfrage Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2021

Beitrag von MrsRob »

Nun ja, viele 'Hartzies' wären vermutlich auch schon glücklich mit dem 'Grundfreibetrag'
gem. EStG § 32a = 812,- € / Monat (x12= 9.744,- pa) ...

... aber "Arbeitengehen" muss sich in Deutschland ja schließlich lohnen !
(nach dem Motto: Wer keine Arbeit hat, der will ja auch keine)

812,- € runtergerechnet pro Std. heißt, Vater Staat nimmt sich von jedem Verdienst
über ca. 5,-€/Std. (bei 38 Std./Woche) seinen Teil ...

... und warum liegen wir (in D) mit Spitzensteuersatz von 42% im EU-Vergleich
nochmal im unteren Bereich ?
0
mucel
Mitglied
Reaktionen: 3
Beiträge: 29
Registriert: 14. Aug 2018, 12:22

Re: @golem wg. Anfrage Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2021

Beitrag von mucel »

MrsRob hat geschrieben: 24. Mai 2021, 18:18 Nun ja, viele 'Hartzies' wären vermutlich auch schon glücklich mit dem 'Grundfreibetrag'
gem. EStG § 32a = 812,- € / Monat (x12= 9.744,- pa) ...
Da habe ich jetzt aber den einen oder anderen Zweifel, dass die ALG2 Empfänger da glücklich wären.

In dem Grundfreibetrag ist nämlich neben dem Lebensunterhalt, was beim ALG2 Empfänger der Regelsatz von 446 Euro sind, auch die (pauschale) Miete enthalten die der Staat dem Steuerzahler „großzügig“ einräumt. Die Gegenden, in denen man für 366 Euro monatlich inkl. aller Nebenkosten eine Wohnung bekommt, dürften mittlerweile sehr rar sein.

Ich fände es eher angemessen, würde der Staat jedem steuerfrei und sozialabgabenfrei belassen, was die vergleichbaren ALG 2 Empfänger steuer- und sozialabgabenfrei erhalten.

Wäre ich ALG 2 Empfänger, wären das für Warmmiete 725 Euro (bis zu 850 Euro werden hier für Singles anerkannt) + Regelsatz 446 Euro = 1.171 Euro monatlich bzw. 14.052 Euro jährlich.
0
Käsebrot
Allwissender
Reaktionen: 68
Beiträge: 682
Registriert: 19. Mai 2019, 13:40

Re: @golem wg. Anfrage Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2021

Beitrag von Käsebrot »

Zumal ALG II-Empfänger immer auch krankenversichert sind. Das „Taschengeld“ alleine macht ALG II nicht aus.

Ob dem JC da Sonderkonditionen eingeräumt werden, weiß ich nicht, aber selbst der Mindestsatz bei einer freiwilligen Versicherung ist nicht ganz wenig.
0
Benutzeravatar
insolaner
Allwissender
Reaktionen: 22
Beiträge: 552
Registriert: 5. Apr 2019, 22:51

Re: @golem wg. Anfrage Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2021

Beitrag von insolaner »

mucel hat geschrieben: 25. Mai 2021, 13:50
MrsRob hat geschrieben: 24. Mai 2021, 18:18 Nun ja, viele 'Hartzies' wären vermutlich auch schon glücklich mit dem 'Grundfreibetrag'
gem. EStG § 32a = 812,- € / Monat (x12= 9.744,- pa) ...
Da habe ich jetzt aber den einen oder anderen Zweifel, dass die ALG2 Empfänger da glücklich wären.
ich zweifele mit Dir, aus denselben Gründen!
ALG 2 Empfänger ... bis zu 850 Euro werden hier für Singles anerkannt
WTF??? Wo boitte wohnst Du? Gern auch per PN... In der Billigmieten-Schnäppchenstadt Hamburg werden nach der jüngsten Erhöhung knapp über 500 EUR plus Heizung anerkannt, und das ist definitiv zu wenig!
0
Antworten