Corona Pandemie

Forumsregeln
Wichtiger Hinweis: Dieses Forum ersetzt keine Rechtsberatung! KEIN Benutzer darf und will auf dieser Plattform eine Rechtsberatung anbieten, so dass sämtliche Antworten nur als Austausch von Meinungen zu verstehen sind!
Bitte sucht einen Rechtsanwalt auf, wenn ihr rechtssichere Antworten erhalten möchtet!
caffery
Guru
Reaktionen: 154
Beiträge: 1298
Registriert: 13. Aug 2018, 20:45

Re: Corona Pandemie

Beitrag von caffery »

Shopgirl hat geschrieben:
28. Mär 2020, 12:44
Gezahlt werden muss die Miete ja sowieso, warum übernimmt dann nicht der Bund das Risiko und wälzt es stattdessen auf Vermieter ab? Ich könnte mich über den Schwachsinn seitenlang auslassen, aber lesen will das vermutlich niemand ;)
Das glaube ich Dir gerne und ich wäre da auch nicht böse drum.

Die Regelung ist auch in meinen Augen in ihrer ganzen Pauschalität völlig realitätsfremd. Das Argument, dass die Miete ja weiterhin geschuldet ist - aber man damit als Vermieter nicht kündigen kann - muss für Vermieter wie blanker Hohn klingen. Es ist leider damit zu rechnen, dass hier jede Menge dauerhaft uneinbringliche Ramschforderungen generiert werden, die sich Vermieter im Endeffekt quasi ins Klo nageln können.

... und ich darf die dann irgendwann alle "wegzaubern";)
0
MrsRob
Wissender
Reaktionen: 50
Beiträge: 303
Registriert: 23. Feb 2019, 07:29

Re: Corona Pandemie

Beitrag von MrsRob »

Ich kenne die aktuellen Regelungen nicht im Detail, es klang aber in der Tat so, als ob die Vermieter, egal ob "groß" oder "klein" sich einfach gedulden sollen ...
Es kann ja nicht angehen, dass Firmen wie Adidas die "Gelegenheit" nutzen und jetzt einfach alle Mietzahlungen einstellen - wo ist denn der Profit der vergangenen Jahre geblieben?

Genauso wenig wie Beamte (und "Beamte zweiter Klasse" = Hartzies), denn die bekommen ihr Geld doch weiter vom Steuerzahler.

Ich fürchte, "unterm Strich" werden nachher die "systemrelevanten" Firmen "gerettet" -
und die kleinen Arbeitnehmer, EPU usw müssen es bezahlen.

Wie ist denn bisher die Steuerlast verteilt?
Das wird sich kaum ändern.

Aber jetzt ist die Hauptsache: Gesund bleiben!
0
Käsebrot
Wissender
Reaktionen: 20
Beiträge: 282
Registriert: 19. Mai 2019, 13:40

Re: Corona Pandemie

Beitrag von Käsebrot »

Ich frage mich ja, ob die Leute sich dann tatsächlich hinsetzen und sagen, sorry, KuG, du bekommst deine Miete in nem halben Jahr. Ich würde mich ja zumindest mit meinem Vermieter in Verbindung setzen und mit ihm zusammen eine für beide Seiten sozialverträgliche Lösung finden (mich trifft das zum Glück nur beim Nebenjob und da ist es mir egal, weil ich mit engerem Gürtel die drei Monate bis zur hoffentlich vorzeitigen RSB auch durchhalten kann. Hätte ja nie gedacht, dass mir die Sklaverei im Gesundheitswesen 🚑 irgendwann mal den Arsch rettet :mrgreen: ).

Die Idee dahinter ist sicher gut gemeint, was nutzen uns am Ende tausende obdachlose Friseure und Einzelhandelsfachverkäufer, die jetzt definitiv nicht arbeiten gehen dürfen? Aber mir ist schon auch klar, dass der Vermieter deswegen nicht weniger Ausgaben hat als vorher. Im Gegenteil, hier kam unlängst eine Preiserhöhung von Eon...
0
insolaner
Wissender
Reaktionen: 15
Beiträge: 363
Registriert: 5. Apr 2019, 22:51

Re: Corona Pandemie

Beitrag von insolaner »

zumal es, bei jedweden finanziellen Engpässen, entweder Wohngeld oder sogar KdU (im Rahmen ALG) gibt, da müssen die Vermieter gar keine Einschränkungen hinnehmen.
0
arreis
Wissender
Reaktionen: 8
Beiträge: 322
Registriert: 28. Okt 2018, 11:05

Re: Corona Pandemie

Beitrag von arreis »

Wenn ich das richtig verstehe, wären doch in erster Linie nur die Vermieter betroffen, die von den Mieteinnahmen Leben.
Ist es nicht so, dass auch die Vermieter ihre Kosten, die aufgrund von Corona nicht gezahlt werden können, gestundet bekommen?

Ich bin der Meinung, dass jeder seinen Zahlungsverpflichtungen, im Rahmen von Mietzahlungen oder auch den Zahlungen an die Energieversorger, nachkommen sollte.

Im Moment ist ja nicht einmal wirklich klar, wie viel Geld der einzelne bekommen wird ( 60%,67%,70% oder 80%),wobei ich das eigentliche Problem, auch bei denen die noch voll arbeiten gehen, darin sehe wann man sein Geld bekommen wird.

Fakt ist allerdings auch, es hat immer - und es wird immer Kurzarbeit geben, ob die dabei Betroffenen ihre Mieten nicht bezahlt haben, kann ich nicht beurteilen.
0
Käsebrot
Wissender
Reaktionen: 20
Beiträge: 282
Registriert: 19. Mai 2019, 13:40

Re: Corona Pandemie

Beitrag von Käsebrot »

Ich denke mal, das größte Problem wird der Zeitraum sein zwischen Antragstellung und Bescheid. Aber auch da lässt sich nur sagen: nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

Vermieter haben sicher mehr Verständnis, wenn man ihnen mitteilt, dass man alles tut, um die Kohle aufzutreiben, es aber für‘s erste nicht pünktlich zu machen ist, anstatt das Ganze auszusitzen und nach Vogel Strauß Manier zu hoffen, es wird schon nix passieren.
0
MrsRob
Wissender
Reaktionen: 50
Beiträge: 303
Registriert: 23. Feb 2019, 07:29

Re: Corona Pandemie

Beitrag von MrsRob »

caffery hat geschrieben:
28. Mär 2020, 12:34
...
(von der Gegenseite immer so gerne "Profischuldner" genannt)
...
Was es nicht alles gibt.
Aber kommen die dann tatsächlich zu Dir in die Schuldnerberatung, caffery?

Tja ... vielleicht wollen sie ja noch was von Dir lernen ... :D
(oder Du kannst noch was von ihnen lernen ... ??? ) :D :D :D
0
caffery
Guru
Reaktionen: 154
Beiträge: 1298
Registriert: 13. Aug 2018, 20:45

Re: Corona Pandemie

Beitrag von caffery »

MrsRob hat geschrieben:
29. Mär 2020, 12:14
Aber kommen die dann tatsächlich zu Dir in die Schuldnerberatung, caffery?
Kommt vor, aber zum Glück eher selten.

Für sowas habe ich aber einen ausgeprägten Riechkolben. Wenn der anschlägt werde ich automatisch ziemlich wortkarg und ganz ausgesprochen faul.
0
Shopgirl
Wissender
Reaktionen: 14
Beiträge: 173
Registriert: 21. Okt 2018, 12:39

Re: Corona Pandemie

Beitrag von Shopgirl »

arreis hat geschrieben:
28. Mär 2020, 17:27
Wenn ich das richtig verstehe, wären doch in erster Linie nur die Vermieter betroffen, die von den Mieteinnahmen Leben.
Ist es nicht so, dass auch die Vermieter ihre Kosten, die aufgrund von Corona nicht gezahlt werden können, gestundet bekommen?
Nicht ganz. Klar, Kreditkarten kannst du stunden lassen, aber laufende Kosten hast du ja weiter (Versicherungen, Steuern, Vorauszahlungen der Vebrauchskosten). Ich hab lustigerweise gestern für ein vermietetes Objekt eine Rechnung über 16.000 Euro von der Stadt bekommen. Anlieger-Beitrag zum Straßenbau. Ich würde das gerade echt super finden, wenn meine Mieter ihre Mieter weiterhin bezahlen, auch wenn ich nicht von den Einnahmen lebe. Aber vielleicht muss ich das bald, denn auch Vermieter können von Kurzarbeit betroffen sein ;)
0
insolaner
Wissender
Reaktionen: 15
Beiträge: 363
Registriert: 5. Apr 2019, 22:51

Re: Corona Pandemie

Beitrag von insolaner »

Shopgirl hat geschrieben:
29. Mär 2020, 22:00
Ich würde das gerade echt super finden, wenn meine Mieter ihre Mieter weiterhin bezahlen...
der Klugscheisser in mir denkt sich, dass Du sicher "ihre Vermieter weiterhin bezahlen" meinst?!

:geek:
0
Antworten