Kaffee auf - Die spinnen doch alle...

Life! Im Forum Schuldenprobleme werden sachbezogene Fragen rund ums Thema Ver- und Überschuldung diskutiert. Da es für für Schuldner daneben viele Themen gibt, die nicht direkt mit diesen Sachfragen oder Informationen zu tun haben, sondern mit persönlichen, sozialen, familiären oder beruflichen Ursachen und Folgen der Ver- und Überschuldung, haben wir dieses Forum eingerichtet. Im Forum Life! können z.B. diese Themen diskutiert werden: Schulden belasten oft Beziehungen und Partnerschaften: Wie wird man damit fertig? Oder mit dem Druck, wenn Schulden eines Partners eine neue Beziehung von Anfang an belasten? Lebenspraktische Erfahrungen: Wie vermittelt man z.B. den Kindern, dass das mit den Nike-Schuhen nicht geht? Wie wird man selbst damit fertig, wenn man auf einiges verzichten muss? Konsum und Verhältnis zu Geld: Hat sich meine Einstellung zu Geld und Konsum durch die Überschuldung geändert? Kochrezepte für die letzten '3 Tage vor dem Ersten' und andere Tipps , die den eh' schon schmalen Geldbeutel entlasten helfen.
Forumsregeln
Wichtiger Hinweis: Dieses Forum ersetzt keine Rechtsberatung! KEIN Benutzer darf und will auf dieser Plattform eine Rechtsberatung anbieten, so dass sämtliche Antworten nur als Austausch von Meinungen zu verstehen sind!
Bitte sucht einen Rechtsanwalt auf, wenn ihr rechtssichere Antworten erhalten möchtet!
caffery
praktischer Schuldnerberater
Reaktionen: 406
Beiträge: 2511
Registriert: 13. Aug 2018, 20:45

Kaffee auf - Die spinnen doch alle...

Beitrag von caffery »

Ich muss jetzt mal Luft ablassen:

Angesichts dieses völlig verantwortungslosen und sinnfreien Schwachsinns den meine Kanzlerin mir heute (schon wieder) um die Ohren gehauen hat, fehlen mir die Worte.

Meine zutiefst linke aber absolut demokratische Gesinnung hat in den letzten Jahren ja schon einiges zu leiden gehabt - aber das jetzt erschüttert meinen Glauben in mein Land vermutlich nachhaltig.

Eigentlich gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder ich habe den Schuss nicht mehr gehört oder die - allen voran Mutti, der bayrische Kasper und mein dicker Landesunsymphat. (Letzteren habe ich sogar gewählt - das werde ich mir nie verzeihen!)

Vom heutigen Tag an habe ich offiziell die Schnazue voll von euch. Macht euren Scheiß alleine. Nehmt eure Drostens, Lauterbachs, Montys und geht zum Teufel - und wenn ihr schonmal da seid, nehmt Greta gleich mit. Ich geh nicht mehr wählen - und wenn, dann nur noch Pogopartei oder die pinken Panther. Nie mehr "einen von da oben". Ihr Vollpfosten!

Wenn jemand von euch am Wochenende nichts anderes vor hat, organisiert doch bitte einen Putsch, schmeißt jedes Regierungsmitglied was ihr findet in die Klappse und verabschiedet den sofortigen Anschluss Deutschlands an Schweden - oder von mir aus auch an Grönland - da hat man wenigstens Platz zum atmen.

So - ich habe fertig! :oops: :evil:

PS: Wenn das jetzt laut Mutti Hate Speech gewesen sein sollte - dann war das auch genau so gemeint.
1
1 Bild
Werbung
Bot
Beiträge: 263
Registriert: 26. Jan 2020

Re: Kaffee auf - Die spinnen doch alle...

Werbung

Hi caffery,

gute Frage, hast du schonmal bei dem Thema "Kaffee auf - Die spinnen doch alle..." geschaut?
1
1 Bild
Käsebrot
Allwissender
Reaktionen: 70
Beiträge: 774
Registriert: 19. Mai 2019, 13:40

Re: Kaffee auf - Die spinnen doch alle...

Beitrag von Käsebrot »

Schweden knickt nun auch langsam ein, kann aber aufgrund geltender Gesetze nicht einfach einen Lockdown wie hier verhängen.

Ich hätte ja nie im Leben gedacht, dass ich mal mit den Grünen d‘accord gehe. Aber sie haben Recht: das ist der typische blinde Aktionismus ohne differenziertes Handeln.

Am Sonntag war ich noch in der Sauna, da waren alle nackt und sogar ohne Mundschutz und ich habe mich deswegen nicht gefährdet gefühlt. Genauso wenig im Lokal oder beim Billiard. Am schlimmsten ist der Einzelhandel, weil die Leute denken, ihre Gesichtsdeko würde alles retten...
0
ichhabwasvergessen
gesperrt
Reaktionen: 10
Beiträge: 52
Registriert: 29. Aug 2018, 13:28

Re: Kaffee auf - Die spinnen doch alle...

Beitrag von ichhabwasvergessen »

Nach diesen Zeilen voll von wunderbarer Intelligenz möchte ich in diesem Forum nur noch eines. Mich von der Moderation löschen lassen. Ach was, ich möchte nicht nur, ich bestehe darauf. Sich selber löschen geht ja vermutlich nicht.
0
hans
Fortgeschrittener
Reaktionen: 0
Beiträge: 44
Registriert: 24. Mai 2019, 02:41

Re: Kaffee auf - Die spinnen doch alle...

Beitrag von hans »

caffery hat geschrieben: 28. Okt 2020, 19:04 Ich muss jetzt mal Luft ablassen:

Angesichts dieses völlig verantwortungslosen und sinnfreien Schwachsinns den meine Kanzlerin mir heute (schon wieder) um die Ohren gehauen hat, fehlen mir die Worte.

Meine zutiefst linke aber absolut demokratische Gesinnung hat in den letzten Jahren ja schon einiges zu leiden gehabt - aber das jetzt erschüttert meinen Glauben in mein Land vermutlich nachhaltig.

Eigentlich gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder ich habe den Schuss nicht mehr gehört oder die - allen voran Mutti, der bayrische Kasper und mein dicker Landesunsymphat. (Letzteren habe ich sogar gewählt - das werde ich mir nie verzeihen!)

Vom heutigen Tag an habe ich offiziell die Schnazue voll von euch. Macht euren Scheiß alleine. Nehmt eure Drostens, Lauterbachs, Montys und geht zum Teufel - und wenn ihr schonmal da seid, nehmt Greta gleich mit. Ich geh nicht mehr wählen - und wenn, dann nur noch Pogopartei oder die pinken Panther. Nie mehr "einen von da oben". Ihr Vollpfosten!

Wenn jemand von euch am Wochenende nichts anderes vor hat, organisiert doch bitte einen Putsch, schmeißt jedes Regierungsmitglied was ihr findet in die Klappse und verabschiedet den sofortigen Anschluss Deutschlands an Schweden - oder von mir aus auch an Grönland - da hat man wenigstens Platz zum atmen.

So - ich habe fertig! :oops: :evil:

PS: Wenn das jetzt laut Mutti Hate Speech gewesen sein sollte - dann war das auch genau so gemeint.
Die Fallzahlen steigen halt wieder https://www.intensivregister.de/#/index
war absehbar.....
0
Shopgirl
Allwissender
Reaktionen: 83
Beiträge: 737
Registriert: 21. Okt 2018, 12:39

Re: Kaffee auf - Die spinnen doch alle...

Beitrag von Shopgirl »

ichhabwasvergessen hat geschrieben: 28. Okt 2020, 23:08 Nach diesen Zeilen voll von wunderbarer Intelligenz möchte ich in diesem Forum nur noch eines. Mich von der Moderation löschen lassen. Ach was, ich möchte nicht nur, ich bestehe darauf. Sich selber löschen geht ja vermutlich nicht.
Ich warte auf die Kennzeichnung als Satire ... :shock:
1
1 Bild
tidus82
Admin
Reaktionen: 227
Beiträge: 1426
Registriert: 13. Aug 2018, 18:29

Re: Kaffee auf - Die spinnen doch alle...

Beitrag von tidus82 »

Ich möchte hier gern unglaublich neutral antworten, kann es aber nicht. Einfach weil ich persönlich gerade miterlebe, wie 3 Arbeitskollegen (Alle Mitte 30) qualvoll vor sich hin siechen und keine Ahnung haben ob sie jetzt lieber sterben oder leben sollen. Noch viel schlimmer ist allerdings noch, dass jeder der 3 Leute Frau und Kind hat und die Angst davor, dass die Familie die selben Qualen durchmachen müssen, ist riesig.
Die Oma einer Arbeitskollegin liegt seit 3 Wochen im Koma..
Ich selbst bin glücklicherweise nicht betroffen, sitze aber zu Hause in Quarantäne.
Dieses scheiß Virus bringt uns alle um den Verstand - und da ist es mir völlig egal ob es ein Drosten, eine Merkel oder sonst wer erzählt, solange sich die Leute damit besser auskennen als ich.

Fakt ist: Wir müssen das Virus eindämmen - jeder der die Corona-Warn-App nutzt sieht aktuell, dass er Risiko-Begegnungen hat - die Einschläge kommen also näher. Und dass mit harten Methoden dabei vorgegangen wird lag seit mindestens 2 Wochen in der Luft.
Dass der Virus (oder von mir aus auch die Vorgehensweise dagegen) eine Spaltung der Gesellschaft verursacht ist mir auch bewusst - dennoch muss irgendjemand da "oben" Entscheidungen treffen - Entscheidungen, die ganz Deutschland betreffen und nicht in einem Ort so und im Nachbarort so. Der Mensch braucht Entscheidungen, Führungen und klare Strukturen.

Ich persönlich bin grün damit, dass wir alle 4 Wochen Pause machen - ich weiß es trifft viele wieder unglaublich hart und verstehe auch, dass da immer weniger Verständnis dafür aufgebracht wird. Insbesondere, wenn Restaurants sich z.Bsp. für ihre Außenterrassen tausende Euro in die Hand genommen haben um ihre Terrasse zu überdachen, damit die Menschen sicher draußen essen können.
Auch verstehe ich, wenn sich der Inhaber vom Tattoostudio darüber aufregt, warum Tattoostudios geschlossen werden, aber Friseure weiterarbeiten können.

Ich kann verstehen, dass die Wut in einigen Menschen überkocht und kann deswegen auch absolut nachvollziehen, dass unser lieber Caffery sich Luft machen will. Ich möchte jedoch nicht, dass wir uns hier in einer Diskussion über Offtopics (wie unglaubwürdig das einfach in dem Zusammenhang klingt) verlieren.

Deswegen habe ich auch entschieden "ichhabwasvergessen" nicht zu löschen - ich vermute eine klitzekleine Kurzschlussreaktion dahinter und hoffe einfach dass eine Nacht drüber schlafen vielleicht ein bisschen mehr Verständnis für alle aufbringt. Auch und insbesondere, weil ichhabwasvergessen einfach einen Stammplatz in unserer Community belegt und ich mich riesig darüber freuen würde, wenn er / sie hier bleibt und wir bald über die harte Zeit schmunzeln können :-)

In diesem Sinne! Machen wir das Beste draus!
2
2 Bild
MaxMuster
Fortgeschrittener
Reaktionen: 10
Beiträge: 86
Registriert: 16. Mai 2019, 11:24

Re: Kaffee auf - Die spinnen doch alle...

Beitrag von MaxMuster »

Ich sehe das ganze sehr zwiespältig.
Das es ein Problem gibt steht ausser Frage.
Aber genau dieses Problem ( Das Virus) zeigt uns doch weitere Probleme von uns auf.

Das die Kontaktbeschränkungen sehr hart sind, steht meines Erachtens völlig ausser Frage.
Aber müssen in solchen Zeiten denn wirklich (bin aus Berlin) Partys mit 400-500 Leuten in Parks sein, in denen man seine Mitmenschen bewusst in Gefahr bringt in dem man keine Maske trägt ?
Sind wir da nicht selber Schuld ?
Ehrlichgesagt finde ich diese Masken und Abstandsregeln unabhänging von dem Virus ganz gut. Wie oft stand ich schon an der Fleisch- Wurst-Fisch- Theke im Supermarkt, hab mir Gedanklich ausgemahlt was ich mir nachher leckeres zu Essen mache, und dann macht hinter mir jemand den Mund auf, und mir verging der Hunger und wurde leicht übel, aufgrund des Geruchs der aus dem Mund des Hintermanns/Hinterfrau kam. Genau so in den Öffentlichen Verkehrsmitteln.
Oder der Abstand, wie oft stand ich an der Kasse und musste meine Kniekehle durch den Einkaufswagen der hinter mir stehenden Person drangsalieren lassen. Von daher bin ich allein schon aus diesen Gründen für Maske und Abstand.

Desweiteren bin ich der Meinung, das uns jetzt endlich mal bewusst werden sollte, das nicht das Virus das Problem ist, sondern wir selbst. Warum müssen wir denn das letzte Tier seiner Art essen, warum müssen wir die Ressourcen dieser Welt bis zum letzten ausbeuten ? Da ist es doch ganz klar das sich die Natur in irgendeiner Art und Weise mal zur Wehr setzt.
Wenn wir als Menschen einfach mal etwas Verzicht üben würden, und nicht die jetzt schon bestehende " alles muss jetzt hier und sofort Gesellschaft" weiter ausbauen würden, hätten wir meiner Meinung nach ein erheblich besseres Leben. Warum haben wir Klimawandel, warum haben wir Viren und Krankheiten ? Weil der Mensch sehr Egoistisch ist. Wenn jeder etwas zurückstecken würde, wäre es aus meiner Sicht nie so weit gekommen.

Hinzu kommt die unflexibilät der Menschen. Natürlich ist es schlimm wenn der Tätowierer jetzt seinen Laden dicht machen muss. Aber anstelle NUR zu heulen, sollte er sich doch eine kurzfristige Notlösung suchen. Ja es sind Umsatzeinbussen, das steht ausser Frage, aber anstelle nur auf den Staat zu schimpfen, kann man dann doch mal nen Monat Pizza ausfahren oder Pakete ausliefern um zumindest etwas Geld zu verdienen, und sich nicht nur auf den Staat verlassen (der ja aus seiner sicht an allem Schuld ist ) der einen zu "retten" hat. Aber nein, der Tätowierer ist ja Tätowierer und dadurch ist man sich ja zu fein mal kurzfristig etwas anderes zu machen. Warum ?

Nein ich bin kein Öko oder Verschwörungstheoretiker oder sonstiges, und nein das soll auch kein Angriff auf irgendjemanden sein. Ich denke nur wir als Menschen sollten mal die engstirnigkeit ablegen und drüber nachdenken warum es überhaupt soweit gekommen ist, und nicht gleich die ganze Schuld von uns weisen. Den ohne uns, wäre es nie soweit gekommen.

Meine Meinung !
0
caffery
praktischer Schuldnerberater
Reaktionen: 406
Beiträge: 2511
Registriert: 13. Aug 2018, 20:45

Re: Kaffee auf - Die spinnen doch alle...

Beitrag von caffery »

Ersma sorry, dass ich gestern Abend diese Plattform hier zum "Luft machen" genutzt habe.

Mir hätte klar sein müssen, dass man mit einem klaren und zudem noch völlig unkonkreten Standpunkt - und noch dazu in wenig ausgeklügelter Rhetorik - eigentlich nur Unfrieden produzieren kann.

Um mich zumindest in der Kürze der Zeit mal ansatzweise zu erklären:
(zunächst mal die obligatorische "no fool"-Rechtfertigung): Ich halte weder das Virus für "nicht da", "ungefährlich" - und ich halte auch nicht "Bill Gates für schuldig" oder alles für "erfunden um uns alle zu knechten".

Es geht mir um den Sinn dieser Maßnahmen ganz konkret. Aus meiner Sicht bringen 95% dessen was Montag anrollen soll überhaupt nichts. Es richtet einfach nur unzählige Existenzen zu Grunde. Existenzen von Betrieben, die in den letzten Monaten für viel Geld Konzepte entwickelt haben. die den Aufenthalt in ihren Betrieben steriler machen als jede Runde Rosenkranzbeten in einem deutschen Beichtstuhl.

Hier werden aus meiner Sicht offenen Auges unzählige Existenzen auf dem Altar des politischen Aktionismus geopfert. Die sensationallen Umfragewerte etwa von Markus Söder - der bei der Kanzlerfrage vor einem Jahr noch unter "ferner liefen" geführt wurde - zeigen es deutlich: Wer dieser Tage seinen Arbeitstag damit verbringt vor der Kamera nach "mehr Maßnahmen" zu brüllen wird beliebter als jeder andere. Dabei geht es überhaupt nicht um Sinn und Zweck - sondern rein um den "harten Standpunkt" der den Leuten in der Krise offenbar ein wohliges Gefühl zu geben scheint.

Mir ist klar, dass die Situation nicht von Pappe ist. Mir ist aber auch klar, dass der Aufenthalt in einem Hotel, Theater oder Restaurant mit Hygienekonzept bei Weitem ungefährlicher ist, als der Einkauf im Aldi oder der Besuch beim Bäcker oder Hausarzt. Es ist einfach totaler Schwachsinn Betriebe zu schließen, von denen im Prinzip alle unisono wissen, dass sie nicht zum infektionsgeschehen beitragen.

"Primum non nocere". Diesen medizinischen Grundsatz zu verinnerlichen haben u.a. Anfang der Woche unzählige Mediziner von meiner Regierung in einem offenen Brief m.E. voller Argumente und Sinn gefordert - gelesen hat ihn scheinbar niemand von da oben.
2
2 Bild
Witwe Bolte
Guru
Reaktionen: 173
Beiträge: 1600
Registriert: 23. Feb 2019, 07:29

Re: Kaffee auf - Die spinnen doch alle...

Beitrag von Witwe Bolte »

caffery hat geschrieben: 28. Okt 2020, 19:04 Ich muss jetzt mal Luft ablassen:
Das ist schon mal nötig, vollstes Verständnis.
caffery hat geschrieben: 28. Okt 2020, 19:04 (Letzteren habe ich sogar gewählt - das werde ich mir nie verzeihen!)
Das war ja nun gar nicht nötig, dafür gar kein Verständnis! (für diese Wahl)
caffery hat geschrieben: 28. Okt 2020, 19:04 Ich geh nicht mehr wählen
Hoffentlich hast Du Deinen Vorsatz bis zur nächsten Wahl nicht vergessen.

Und was würdest Du tun, caffery, wenn Du zZt „König von Deutschland“ wärst?

Die Zahlen steigen und steigen und steigen.
Und dabei geht es uns in D noch gut, wenn man mal über die Grenzen guckt:
Willst Du zZt lieber in den NL, B, F, GB, E oder Italy leben ?
Oder gar in RUS oder den USA?
Wohl kaum.
ichhabwasvergessen hat geschrieben: 28. Okt 2020, 23:08 Nach diesen Zeilen voll von wunderbarer Intelligenz möchte ich in diesem Forum nur noch eines. Mich von der Moderation löschen lassen. Ach was, ich möchte nicht nur, ich bestehe darauf. Sich selber löschen geht ja vermutlich nicht.
Ja – wie doof ist das denn?
Oder doch Satire?

Ich dachte bisher, hier kann man (und frau auch) seine Meinung sagen – oder es einfach lassen.
Warum also Löschen?
Man kann ja auch einfach sein Maul halten (frei nach Dieter Nuhr).

caffery hat geschrieben: 29. Okt 2020, 08:07 ...
Aus meiner Sicht bringen 95% dessen was Montag anrollen soll überhaupt nichts.
...
Diese Meinung teilen sicher viele im Land, insbesondere die Betroffenen.

Aber sorry, caffery, ein bisschen klingt es schon nach Großkotz …
Bist Du Virologe ? Bist Du Politiker ?

Es ist nun mal eine besondere Situation, die es noch nie gab.
Keiner hat Erfahrung damit, keiner weiß, was jetzt „richtig“ wäre.
Ich bin froh, dass ich nicht zu den „Entscheidern“ gehöre.

Sie haben vermutlich nach bestem Wissen und Gewissen das kleinste Übel gewählt.
Ob es nützt?
Das werden wir sehen.

Ich bin jedenfalls auch froh, dass ich nicht Arzt oder Lehrer oder Hotelier/Restaurantbesitzer bin, sondern mich so gut es geht fern von allen halten kann, denn ich möchte kein Patient in einer Warteschlange auf ein Beatmungsgeräte werden !
Das gab es ja im Frühjahr in Italien und in NL sind die Intensivbetten jetzt auch schon voll.

Bei der nächsten Pandemie sind vermutlich alle schlauern - die sie erleben.
0
Käsebrot
Allwissender
Reaktionen: 70
Beiträge: 774
Registriert: 19. Mai 2019, 13:40

Re: Kaffee auf - Die spinnen doch alle...

Beitrag von Käsebrot »

3/4 der Infektionszahlen sind nicht mehr nachvollziehbar. Was haben unsere Obrigkeiten denn gemacht, als dem noch so war? Die Daten mal ausgewertet um zu sehen, wo eine Ansteckung am wahrscheinlichsten ist? Ich glaube kaum, anders ist dieser völlige Blindflug jetzt nicht erklärbar.

Stattdessen werden jetzt alle in einen großen Sack gestopft und kräftig mit der Keule zugeschlagen. Irgendeinen Richtigen werden wir schon erwischen, ob jetzt im positiven oder negativen Sinne überlass ich jedem selber.

Ja man, ich hab auch keinen Bock drauf Russisches Roulette mit den Intensivbetten zu spielen. Genauso wenig nutzt mir auf dem Friedhof die Anerkennung als Berufskrankheit. Aber jetzt Maßnahmen zu ergreifen, die jeglicher glaubwürdiger Grundlage entbehren, ist mAn auch nicht der richtige Weg.
0
Gesperrt