Armes reiches Deutschland.

Life! Im Forum Schuldenprobleme werden sachbezogene Fragen rund ums Thema Ver- und Überschuldung diskutiert. Da es für für Schuldner daneben viele Themen gibt, die nicht direkt mit diesen Sachfragen oder Informationen zu tun haben, sondern mit persönlichen, sozialen, familiären oder beruflichen Ursachen und Folgen der Ver- und Überschuldung, haben wir dieses Forum eingerichtet. Im Forum Life! können z.B. diese Themen diskutiert werden: Schulden belasten oft Beziehungen und Partnerschaften: Wie wird man damit fertig? Oder mit dem Druck, wenn Schulden eines Partners eine neue Beziehung von Anfang an belasten? Lebenspraktische Erfahrungen: Wie vermittelt man z.B. den Kindern, dass das mit den Nike-Schuhen nicht geht? Wie wird man selbst damit fertig, wenn man auf einiges verzichten muss? Konsum und Verhältnis zu Geld: Hat sich meine Einstellung zu Geld und Konsum durch die Überschuldung geändert? Kochrezepte für die letzten '3 Tage vor dem Ersten' und andere Tipps , die den eh' schon schmalen Geldbeutel entlasten helfen.
Forumsregeln
Wichtiger Hinweis: Dieses Forum ersetzt keine Rechtsberatung! KEIN Benutzer darf und will auf dieser Plattform eine Rechtsberatung anbieten, so dass sämtliche Antworten nur als Austausch von Meinungen zu verstehen sind!
Bitte sucht einen Rechtsanwalt auf, wenn ihr rechtssichere Antworten erhalten möchtet!
Antworten
gurami
Wissender
Reaktionen: 17
Beiträge: 113
Registriert: 9. Aug 2019, 15:24

Armes reiches Deutschland.

Beitrag von gurami »

Wie kann es Recht sein das sich ein IV selbst bestimmen kann wieviel er aus der Masse in die eigene Tüte packt obwohl er eigentlich seinen Job schon erledigt hat unzwar schlecht! Den Gläubigern gegenüber empfinde ich das als Diebstahl oder Betrug. Ihr könnt jetzt ruhig über mich herfallen aber diese Macht der eigenen Vergünstigungen zum Schaden aller Beteiligten muss unbedingt beschnitten werden. So das wollte ich schon lange mal los werden. Das was sonst so hier grade abgeht, lässt darauf schliessen das diese Menschen demnächst noch mehr betrügen und stehlen dürfen. Und das ist deutsches Recht.
1
1 Bild
Werbung
Bot
Beiträge: 263
Registriert: 26. Jan 2020

Re: Armes reiches Deutschland.

Werbung

Hi gurami,

Gute Frage, hast du schonmal bei dem Thema " Armes reiches Deutschland." geschaut?
1
1 Bild
gurami
Wissender
Reaktionen: 17
Beiträge: 113
Registriert: 9. Aug 2019, 15:24

Re: Armes reiches Deutschland.

Beitrag von gurami »

Das gilt natürlich nicht für korrekte RA die gibt es natürlich auch. 😊
0
Käsebrot
Wissender
Reaktionen: 39
Beiträge: 406
Registriert: 19. Mai 2019, 13:40

Re: Armes reiches Deutschland.

Beitrag von Käsebrot »

So ganz versteh ich dein Problem nicht. Wie kommst du denn darauf? Die Vergütung des TH ist mWn ziemlich genau geregelt.
0
gurami
Wissender
Reaktionen: 17
Beiträge: 113
Registriert: 9. Aug 2019, 15:24

Re: Armes reiches Deutschland.

Beitrag von gurami »

wenn ein IV eigentlich das Verfahren aufheben kann weil er nix mehr macht und auch nicht mehr machen muss, es aber bis zum bitteren Ende offen lässt damit seine verka.... Rechnung entsprechend für ihn so hoch wie möglich ist. Da muss es in Zukunft eine Handhabe für die Rechtspfleger geben. Meine Rechtspfleger bitten ihn darum Zeitnah den Schlussbericht einzureichen. Und da genau gibt es kein Gesetz das er sich daran halten müsste.
0
caffery
praktischer Schuldnerberater
Reaktionen: 248
Beiträge: 1638
Registriert: 13. Aug 2018, 20:45

Re: Armes reiches Deutschland.

Beitrag von caffery »

Ich teile Deinen Ärger.

Es gibt aber zumindest ein Gesetz mit dem man erreichen kann, dass er mit der dank seiner "Verschleppung" überhöhten Rechnung nicht durchkommt. -> § 3 Abs. 2 InsVV

Du bist herzlich eingeladen gegen die Rechnung zu Felde zu rücken. Leider regen sich zwar viele Leute auf - machen im Endeffekt aber sonst nichts dagegen.
0
gurami
Wissender
Reaktionen: 17
Beiträge: 113
Registriert: 9. Aug 2019, 15:24

Re: Armes reiches Deutschland.

Beitrag von gurami »

Ja da hast Du eigentlich recht. Der IV schreibt allerdings immer wieder in seinen Berichten: Kann noch nicht abgeschlossen werden das noch zu prüfen ist ob Zum Beispiel: Steuerrückzahlungen, Rückzahlungen aus schiessmichtot o.ä., ausstehen usw. Erst beim letzten Bericht schreibt er nach dem Brief vom Gericht, das das Verfahren abschlussreif wäre und der Schlussbericht eingereicht werden könnte. Jetzt habe ich noch Zeit bis 4 Januar. Das Problem war ja auch das er > 2 Jahre gebraucht hat um zu merken das er eine Forderung nicht wirklich geprüft hat und erst nach meiner Aufforderung die geändert hat. Ehrlich: Wie kann man nicht merken das eine Forderung in DM anstatt Euro angemeldet wurde.

Bei mir geht es darum ob ich 500 Euro oder 2000 Euro zahlen muss um die Vorzeitige zu bekommen. Ich bekomme sie auf jeden Fall aber der IV möchte das ich ihn dafür bezahle. Ist ein wenig wie Erpressung oder Zuhälterei.
0
caffery
praktischer Schuldnerberater
Reaktionen: 248
Beiträge: 1638
Registriert: 13. Aug 2018, 20:45

Re: Armes reiches Deutschland.

Beitrag von caffery »

Ich verstehe Dein Problem und auch Deinen Ärger darüber. Es würde mich auch ankotzen.
Leider führt das aber zu nichts. Das System ist an der Stelle einfach unperfekt - dagegen etwas zu tun liegt nicht in Deiner Macht.

Aber innerhalb der Rechtsmittelfrist gegen die folgende (gegebenenfalls überhöhte) Vergütungsrechnung vorzugehen liegt in Deiner Macht und das solltest Du auch tun.
0
gurami
Wissender
Reaktionen: 17
Beiträge: 113
Registriert: 9. Aug 2019, 15:24

Re: Armes reiches Deutschland.

Beitrag von gurami »

Danke Caffery, werde ich womöglich auch machen aber auch nur um dem IV zurück zu ärgern, ich muss die Summe trotzdem zahlen um die Geschichte in trockenen Tüchern zu haben. Nicht auszumalen wenn es weitere zwei Jahren werden würden. Da zahle ich lieber die 1500 Euro mehr. Bin ab nächstes Jahr in einer viel höheren Lohngruppe und mein Sohn hat so Gott will ja auch ab Mitte August eigenes Geld. Danke Dir nochmal.
1
1 Bild
caffery
praktischer Schuldnerberater
Reaktionen: 248
Beiträge: 1638
Registriert: 13. Aug 2018, 20:45

Re: Armes reiches Deutschland.

Beitrag von caffery »

Achja, ich erinnere mich. Diese unsägliche Geschichte. Eine Verkettung von wirklich jeder Menge bewundernswerter Einzigartigkeiten, die Du da auf der Pfanne hast.

Wenn ich mich recht entsinne, müsste die 3-Jahres-Deadline ja in Kürze erreicht sein. Die Konstellation ist wirklich ungünstig. Selbst ein erfolgreiches Vorgehen gegen die Vergütungsrechnung allein wird hier vermutlich durch den Zeitablauf keinen direkten Vorteil verschaffen - allenfalls mehr Verteilungsmasse übrig lassen. Alles andere wäre ein ziemliches Vabanquespiel.
1
1 Bild
Antworten