Unbegründetes Gehalt erhalten + ALG 2

Life! Im Forum Schuldenprobleme werden sachbezogene Fragen rund ums Thema Ver- und Überschuldung diskutiert. Da es für für Schuldner daneben viele Themen gibt, die nicht direkt mit diesen Sachfragen oder Informationen zu tun haben, sondern mit persönlichen, sozialen, familiären oder beruflichen Ursachen und Folgen der Ver- und Überschuldung, haben wir dieses Forum eingerichtet. Im Forum Life! können z.B. diese Themen diskutiert werden: Schulden belasten oft Beziehungen und Partnerschaften: Wie wird man damit fertig? Oder mit dem Druck, wenn Schulden eines Partners eine neue Beziehung von Anfang an belasten? Lebenspraktische Erfahrungen: Wie vermittelt man z.B. den Kindern, dass das mit den Nike-Schuhen nicht geht? Wie wird man selbst damit fertig, wenn man auf einiges verzichten muss? Konsum und Verhältnis zu Geld: Hat sich meine Einstellung zu Geld und Konsum durch die Überschuldung geändert? Kochrezepte für die letzten '3 Tage vor dem Ersten' und andere Tipps , die den eh' schon schmalen Geldbeutel entlasten helfen.
Forumsregeln
Wichtiger Hinweis: Dieses Forum ersetzt keine Rechtsberatung! KEIN Benutzer darf und will auf dieser Plattform eine Rechtsberatung anbieten, so dass sämtliche Antworten nur als Austausch von Meinungen zu verstehen sind!
Bitte sucht einen Rechtsanwalt auf, wenn ihr rechtssichere Antworten erhalten möchtet!
Antworten
MaxMuster
Fortgeschrittener
Reaktionen: 7
Beiträge: 64
Registriert: 16. Mai 2019, 11:24

Unbegründetes Gehalt erhalten + ALG 2

Beitrag von MaxMuster »

Hallo Zusammen,

ich hätte gerne mal Eure Meinung bzw. Tipps oder Ideen wie Ihr Euch in diesem Fall verhalten würdet.

Kündigung durch Arbeitgeber zu Ende März.
Gehaltseingang für März, Ende März.
Soweit so gut.
Ende März, Auszahlung ALG 2 für April.
Soweit so gut, da hier ja auch KK etc. gezahlt werden.
Ende April, Auszahlung Gehalt für April. ( Obwohl nicht mehr bei dem Arbeitgeber tätig)
Ende April, Auszahlung ALG 2 für Mai.

So, nun hat man also ende März das ALG2 für April bekommen, so wie es geplant bzw. gedacht war.
Dann zahlt der ehemalige Arbeitgeber ende April auch noch ein Aprilgehalt aus, obwohl dies nicht nötig ist/war, da die Kündigung zu ende März war(Fristen etc. wurden alle eingehalten).
Man hat Also Gehalt bekommen obwohl es einem nicht zusteht.Von Gehalt wurden natürlich laut Lohnabrechnung auch Sozialabgaben (KK,PV,RV,etc.) gezahlt. Gleichzeit wurden vom ALG 2 ja auch Sozialabgaben (KK, RV, PV, etc) gezahlt.
Man hat also zu unrecht Gehalt erhalten, hat ALG 2 erhalten, Sozialabgaben wurden doppelt abgeführt.

Wie sollte man sich in so einem Fall verhalten bzw. wie würdet Ihr Euch verhalten?
Kann der Ex-AG versuchen das Geld zurückzubuchen ?
Wenn ja, Kann man dadurch ins Minus ruten wenn man das Geld abhebt und keinen Dispo hat ?

Danke für Eure Ideen und Gedankengänge.
LG
MM

P.S. tidus, wenn dir das hier zu sehr am Thema Schulden vorbeigeht, lösche den Thread bitte einfach.
0
Werbung
Bot
Beiträge: 263
Registriert: 26. Jan 2020

Re: Unbegründetes Gehalt erhalten + ALG 2

Werbung

Hi MaxMuster,

gute Frage, hast du schonmal bei dem Thema "Unbegründetes Gehalt erhalten + ALG 2" geschaut?
0
tidus82
Admin
Reaktionen: 159
Beiträge: 1028
Registriert: 13. Aug 2018, 18:29

Re: Unbegründetes Gehalt erhalten + ALG 2

Beitrag von tidus82 »

Hi :) zurückbuchen geht nicht. Ich hoffe dass du kein P-Konto hast, dass du evtl jetzt über deinem Freibetrag bist?

Ich würde zuerst mal den ehemaligen Arbeitgeber informieren, dass dir Gehalt überwiesen wurde, was dir nicht mehr zusteht.
Dann wird es darauf hinauslaufen, dass du das zurück überweist und alles gut.
Er sollte dir aber bitte noch schriftlich bestätigen, dass dies ein Versehen war, damit du bei unschönen Nachfragen durch das Jobcenter gewappnet bist.
0
Witwe Bolte
Guru
Reaktionen: 155
Beiträge: 1350
Registriert: 23. Feb 2019, 07:29

Re: Unbegründetes Gehalt erhalten + ALG 2

Beitrag von Witwe Bolte »

MaxMuster hat geschrieben: 26. Apr 2022, 17:15 ...
Dann zahlt der ehemalige Arbeitgeber ende April auch noch ein Aprilgehalt aus, obwohl dies nicht nötig ist/war, da die Kündigung zu ende März war(Fristen etc. wurden alle eingehalten).
Man hat Also Gehalt bekommen obwohl es einem nicht zusteht.
...
Finger weg von dem Geld, es ist nicht Deines.
Der AG wird es zurückfordern, sobald er den Fehler bemerkt.

Überweis es am bestens sofort wieder zurück,
um weiteren Ärger zu vermeiden (mit dem AG, mit dem JC).

Das JC will ja demnächst vermutlich Deine Kontoauszüge sehen
(beim Weiterbewilligungsantrag oder beim Ende des Leistungsbezuges)
und dann kann es bösen Ärger geben (Strafanzeige),
wenn Du Deine "Einnahmen" im April nicht gemeldet hast.

Also das Geld zurück an den AG und das JC zeitnah informieren,
wäre mein Rat.

Aber jeder ist seines eigenen Glückes Schmied ...
0
imker
praktischer Schuldnerberater
Reaktionen: 59
Beiträge: 713
Registriert: 4. Okt 2018, 10:48

Re: Unbegründetes Gehalt erhalten + ALG 2

Beitrag von imker »

... aber es ist kein P-Konto ... ????
0
MaxMuster
Fortgeschrittener
Reaktionen: 7
Beiträge: 64
Registriert: 16. Mai 2019, 11:24

Re: Unbegründetes Gehalt erhalten + ALG 2

Beitrag von MaxMuster »

Hallo,

Danke für Euer Feedback.

Nein, ist kein P-Konto.
Geld ist/wird nicht ausgegeben und wäre verfügbar.

Mir ging es nur um den Ablauf. Ob zurückgebucht werden kann, oder man selber aktiv werden muss.
Aber dann mal ein paar Tage warten ob der AG sich meldet.

Danke
LG
MM
0
imker
praktischer Schuldnerberater
Reaktionen: 59
Beiträge: 713
Registriert: 4. Okt 2018, 10:48

Re: Unbegründetes Gehalt erhalten + ALG 2

Beitrag von imker »

.. worauf warten? Du bist bereichert. Der Anspruch des AG verjährt frühestens in drei Jahren... frg doch, ob das eine Nachzahlung sein sollte -Du wolltest nichts falsch machen oder verstehen.

Wenn der kleine oder mittelgroße AG mit einem StB für die Buchhaltung im Homeoffice arbeitet, wird es dauern, bis von allein was bemerkt wird ...
0
tidus82
Admin
Reaktionen: 159
Beiträge: 1028
Registriert: 13. Aug 2018, 18:29

Re: Unbegründetes Gehalt erhalten + ALG 2

Beitrag von tidus82 »

Ich würde auch dringend Kontakt aufnehmen - alles andere wäre nicht nur unfair, sondern könnte dich auch in doofe Situationen mit dem Jobcenter bringen.
0
Inso?
Wissender
Reaktionen: 15
Beiträge: 157
Registriert: 30. Apr 2019, 11:17

Re: Unbegründetes Gehalt erhalten + ALG 2

Beitrag von Inso? »

Ich würde den ehemaligen AG einfach auf seinen Fehler hinweisen, dann fordert er das Geld zurück und alles ist schick. Behälst du es sieht es auf den ersten Blick nach Betrug aus.
0
Locke75
Zwischendurchposter
Reaktionen: 0
Beiträge: 9
Registriert: 16. Jul 2022, 12:43

Re: Unbegründetes Gehalt erhalten + ALG 2

Beitrag von Locke75 »

Ich hatte vor vielen Jahren ziemlich genau so einen Fall.
Habe damals das Geld sofort abgehoben und ausgegeben.
Würde ich heute nicht mehr machen - Leistungen vom Amt wurden gesperrt(mehrere Monate) + haarscharf an einer Anzeige wegen Unterschlagung(weiss nicht ob das juristisch der korrekte Begriff war/ist) vorbei.
Also imo AG und ggf. "Amt" informieren, und zurücküberweisen.
0
Antworten