Schlusstermin naht

Hier geht es in erster Linie um eine sachbezogene Diskussion von Problemen im Verbraucherinsolvenzverfahren (z.B. zur Existenzsicherung, Zwangsvollstreckung, Verbraucherinsolvenzverfahren). Für aktive und ehemals Selbstständige haben wir ein eigenes Forum 'Selbstständige' eingerichtet. Allgemeine Fragen und Probleme rund um das Thema Schulden können im Forum 'Schuldenprobleme' diskutiert werden. Wie man mit Schulden und den damit resultierenden persönlichen Belastungen und Problemen umgeht und lebt, geht es im Schwesterforum 'life!'.
Forumsregeln
Wichtiger Hinweis: Dieses Forum ersetzt keine Rechtsberatung! KEIN Benutzer darf und will auf dieser Plattform eine Rechtsberatung anbieten, so dass sämtliche Antworten nur als Austausch von Meinungen zu verstehen sind!
Bitte sucht einen Rechtsanwalt auf, wenn ihr rechtssichere Antworten erhalten möchtet!
Nie_mehr_Schulden
Fortgeschrittener
Reaktionen: 5
Beiträge: 74
Registriert: 14. Mär 2020, 08:20

Re: Schlusstermin naht

Beitrag von Nie_mehr_Schulden »

Vielen Dank für deine Ausführungen. Da werde ich wohl nicht drumherum kommen und meinen Arbeitgeber schon vorab zu informieren. Ich könnte höchstens dem IV gegenüber argumentieren, falls ich demnächst den Arbeitgeber wechsele, dass ich in der Probezeit wäre. Die Privatinsolvenz bedeutet nunmal viel Arbeit für den Arbeitgeber und die möchte nicht jeder Arbeitgeber haben.
0
Käsebrot
Allwissender
Reaktionen: 68
Beiträge: 682
Registriert: 19. Mai 2019, 13:40

Re: Schlusstermin naht

Beitrag von Käsebrot »

Die PI ist aber kein Kündigungsgrund! Mein Arbeitgeber war auch nicht begeistert als ich ihn vorgewarnt hatte, aber am Bestehen der Probezeit hat das nichts geändert.
0
Lieschenmüller
Wissender
Reaktionen: 6
Beiträge: 179
Registriert: 7. Apr 2019, 22:25

Re: Schlusstermin naht

Beitrag von Lieschenmüller »

Ich denke doch mal, dass dein Arbeitgeber eine Gehaltsabteilung oder sogar ein Steuerbüro hat, die die Abrechnungen machen. Normalerweis3 haben die Programme, wo alle Dateneingegeben werden und das Programm rechnet selber....also so viel Arbeit ist das gar nicht.
Es sei denn du kommst an so ein fähiges Steuerbüro, wie das von meinem Arbeitgeber, dann musst du jede Abrechnung überprüfen, sobald sich was ändert. Ist aber auch nicht so schwer.
0
Nie_mehr_Schulden
Fortgeschrittener
Reaktionen: 5
Beiträge: 74
Registriert: 14. Mär 2020, 08:20

Re: Schlusstermin naht

Beitrag von Nie_mehr_Schulden »

Viel Arbeit wird es bestimmt nicht sein. Ich kenne die Masken von Datev und da gibt man es einmal ein und dann ist auch gut. In Deutschland habe ich ca. 11.000 Kollegen. Da werde ich bestimmt nicht der erste sein, wo dies auftritt. Bei meinem aktuellen Arbeitgeber muss ich halt mit geschlossenen Augen durch und dann ist es auch gut. Mein Gedanke war bei einem möglichen Arbeitgeberwechsel und dem miserablen Image einer Privatinsolvenz, dass der Arbeitgeber diese Möglichkeit in der Probezeit nutzt und mich kündigt.
0
Lieschenmüller
Wissender
Reaktionen: 6
Beiträge: 179
Registriert: 7. Apr 2019, 22:25

Re: Schlusstermin naht

Beitrag von Lieschenmüller »

Hast du schon einen neuen AG in Aussicht oder suchst du noch einen neuen?
Am Besten sofort mit offenen Karten spielen. Beim Vorstellungsgespräch, kann das zwar zum hochziehen der Augenbrauen führen aber theoretisch dürfte das kein Ausschlußkriterium sein. Eigentlich ist es ja positiv zu bewerten, wenn man sein Leben in Ordnung bringt und damit seine Gedanken auf die Arbeit richten kann und nicht immer überlegen muss, wie man die nächste Rate bezahlt.
0
Käsebrot
Allwissender
Reaktionen: 68
Beiträge: 682
Registriert: 19. Mai 2019, 13:40

Re: Schlusstermin naht

Beitrag von Käsebrot »

Je nachdem, was du beruflich machst, muss das der Chef ja gar nicht erfahren. Hab nach Erhalt des Arbeitsvertrages einfach in der Lohnbuchhaltung angerufen und das denen gesagt. Alle anderen müssen das nicht wissen. Und die Buchhaltung hat diesbezüglich eine Verschwiegenheitspflicht.

In kleineren Betrieben ist das natürlich schwierig, bei größeren mit eigener Abteilung für die Lohnbuchhaltung aber kein Problem.
0
Nie_mehr_Schulden
Fortgeschrittener
Reaktionen: 5
Beiträge: 74
Registriert: 14. Mär 2020, 08:20

Re: Schlusstermin naht

Beitrag von Nie_mehr_Schulden »

Lieschenmüller hat geschrieben: 19. Mai 2021, 20:36 Hast du schon einen neuen AG in Aussicht oder suchst du noch einen neuen?
Am Besten sofort mit offenen Karten spielen. Beim Vorstellungsgespräch, kann das zwar zum hochziehen der Augenbrauen führen aber theoretisch dürfte das kein Ausschlußkriterium sein. Eigentlich ist es ja positiv zu bewerten, wenn man sein Leben in Ordnung bringt und damit seine Gedanken auf die Arbeit richten kann und nicht immer überlegen muss, wie man die nächste Rate bezahlt.
Ich hätte durch Kontakte einen neuen AG in Aussicht.
Natürlich ist es grundsätzlich erstmal positiv, wenn man sein Leben neu ordnet. Aber ich denke, die allermeisten Menschen sehen erstmal, dass jemand sich in so eine Lage manövriert hat.
0
Antworten