Zum ersten mal ein Auto bar bezahlt.....

Life! Im Forum Schuldenprobleme werden sachbezogene Fragen rund ums Thema Ver- und Überschuldung diskutiert. Da es für für Schuldner daneben viele Themen gibt, die nicht direkt mit diesen Sachfragen oder Informationen zu tun haben, sondern mit persönlichen, sozialen, familiären oder beruflichen Ursachen und Folgen der Ver- und Überschuldung, haben wir dieses Forum eingerichtet. Im Forum Life! können z.B. diese Themen diskutiert werden: Schulden belasten oft Beziehungen und Partnerschaften: Wie wird man damit fertig? Oder mit dem Druck, wenn Schulden eines Partners eine neue Beziehung von Anfang an belasten? Lebenspraktische Erfahrungen: Wie vermittelt man z.B. den Kindern, dass das mit den Nike-Schuhen nicht geht? Wie wird man selbst damit fertig, wenn man auf einiges verzichten muss? Konsum und Verhältnis zu Geld: Hat sich meine Einstellung zu Geld und Konsum durch die Überschuldung geändert? Kochrezepte für die letzten '3 Tage vor dem Ersten' und andere Tipps , die den eh' schon schmalen Geldbeutel entlasten helfen.
Forumsregeln
Wichtiger Hinweis: Dieses Forum ersetzt keine Rechtsberatung! KEIN Benutzer darf und will auf dieser Plattform eine Rechtsberatung anbieten, so dass sämtliche Antworten nur als Austausch von Meinungen zu verstehen sind!
Bitte sucht einen Rechtsanwalt auf, wenn ihr rechtssichere Antworten erhalten möchtet!
Antworten
JoFe1971
Neuankömmling
Reaktionen: 0
Beiträge: 2
Registriert: 3. Mär 2021, 20:24

Zum ersten mal ein Auto bar bezahlt.....

Beitrag von JoFe1971 »

Hallo Ihr Lieben,

wollte gerne mal von meinem Leben erzählen.

Mit 18, als ich meine Lehre angefangen habe, ging es auch los damit, dass ich mein Girokonto überzogen habe. zuerst nur 50 DM (ja, bin alt....) dann 150 usw. Eine Zeit lang konnte ich mit Urlaubs- und Weihnachtsgeld das Minus immer gerade so ausgleichen, aber irgendwann ging es richtig in die Miesen.... War natürlich toll, einfach kaufen, was man möchte ohne zu warten.

Irgendwann mit 20 saß ich dann vor dem Bankchef und der sagte mir, dass 600 DM Lehrlingsgeld gegenüber 4.000DM Minus halt nicht viel Einkommen ist. Seitdem waren Minus 4.000 DM meine 0 auf dem Konto mit entsprechenden Zinsen.

Zwischenzeitlich hatte ich auch mal 1 Jahr lang richtig gut verdient mit Anfang 20 ca. 3.000 DM Netto, noch zu hause gewohnt, hatte alles Geld für mich und dennoch alles rausgehauen und weiterhin Minus 4.000 DM als 0 angesehen.

Dann kamen Kinder und die typische Schuldnerkarriere, Dispo umgeschuldet und natürlich einen Puffer obendrauf, dennoch trotz oder gerade wegen der hohen Ratenbelastung wieder in den Dispo, kaputte Waschmaschine oder ähnliches musst immer auf 48 Monatsraten gekauft werden, zur schlimmsten Zeit hatten wir für 2 Erwachsene 300 EUR im Monat zur Verfügung, wenn alle Fixkosten und Kreditraten bezahlt waren.

Vor 10 Jahren haben wir dann ein Haus gekauft, trotz Schuldenberg, da mit 5 Kindern einfach kein Mietobjekt zu finden war. Aber genau dieser Hauskauf hat uns dazu gezwungen mal alles auf den Kopf zu stellen und einzusortieren. Uns gingen die Augen auf, was wir alles in den letzten 25 Jahren an Zinsen und Gebühren anderen in den Rachen geworfen hatten. Wir haben konsequent gespart (dennoch gut gelebt !) und es wurde nur noch ein Auto finanziert. Dieses war letztes Jahr abbezahlt wie auch ein großer Konsumkredit und seit 2/2020 haben wir die 800 EUR Rate, die dann frei wurden beiseite gelegt.

Da unser altes Auto nun immer mehr Reparaturen hatte, haben wir uns entschlossen, ein neues zu kaufen. Es war ein großer Moment, hier mit dem Verkaufserlös des alten Wagens und dem Ersparten das Auto Cash zu bezahlen....

Das war es Wert !!! Und wir haben auch gemerkt, wenn man erst mal das Geld angespart hat, dann schaut man auch eher drauf wofür es weg geht anstatt vorher nur danach zu gehen, welche Rate man sich leisten kann.

Haltet durch, seid stark, es lohnt sich !!
0
Werbung
Bot
Beiträge: 263
Registriert: 26. Jan 2020

Re: Zum ersten mal ein Auto bar bezahlt.....

Werbung

Hi JoFe1971,

Gute Frage, hast du schonmal bei dem Thema " Zum ersten mal ein Auto bar bezahlt....." geschaut?
0
caffery
praktischer Schuldnerberater
Reaktionen: 310
Beiträge: 2023
Registriert: 13. Aug 2018, 20:45

Re: Zum ersten mal ein Auto bar bezahlt.....

Beitrag von caffery »

Willkommen hier!

Ich habe grade viele Minuten angestrengt überlegt, wie viele Menschen ich schon kennengelernt habe die auf einen ständig wachsenden Schuldenberg bei dem aus zwei Einkommen nur 300 Euro übrig blieben fünf Kinder gesetzt, diese dann samt dem Schuldenberg in ein zu 100% belastetes Haus umgetopft haben und dann dank eines Geistesblitzes und vermutlich einer Einkommensexplosion trotz der Kinder und der Immobilie aus zuvor 300 Euro monatlich in nur einer Dekade so viel Kohle durchgepumpt haben, dass sie jetzt nicht nur schuldenfrei sind sondern sogar ihre neue Familienkutsche in bar zahlen können.

Lass mal überlegen - ja - doch - es sind tatsächlich ... Null. Und es werden auch nicht mehr, wie lange ich auch darüber nachdenke. Aber danke für Deine Geschichte. Wenn ich jemals jemanden kennenlernen sollte bei dem es ähnlich gelaufen ist, werde ich an Dich denken:)
1
1 Bild
JoFe1971
Neuankömmling
Reaktionen: 0
Beiträge: 2
Registriert: 3. Mär 2021, 20:24

Re: Zum ersten mal ein Auto bar bezahlt.....

Beitrag von JoFe1971 »

Hallo Cafferey,

ich habe seit 1999 stets oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze verdient, das war vermutlich auch das große Glück, dennoch haben wir bis zum Hauskauf 6.000 EUR Minus auf dem Dispo und 2 Ratenkredite 1x180 EUR (10.000 EUR Ursprünglich für Auto) und 1x 590 EUR (46.000 EUR umgeschuldeter Konsumkredit) auf der Uhr....

Wenn ich in meinen jungen Jahren nicht so in die Schulden abgeglitten wäre, hätten wir unser Haus vermutlich so kaufen können (konjunkturschwaches Gebiet).

Eben Fehlerteufel bemerkt, die 300 EUR waren zu einer Zeit mit noch 3 Kindern !!

Mit 5 war dann wieder mehr übrig.
0
Antworten