Seit 21.03. in der PI

Hier geht es in erster Linie um eine sachbezogene Diskussion rund um das Thema Ver- und Überschuldung (z.B. zur Existenzsicherung, Zwangsvollstreckung, Verbraucherinsolvenzverfahren). Für aktive und ehemals Selbstständige haben wir ein eigenes Forum 'Selbstständige' eingerichtet. Wie man mit Schulden und den damit resultierenden persönlichen Belastungen und Problemen umgeht und lebt, geht es im Schwesterforum 'life!'.
Lieschenmüller
Fortgeschrittener
Beiträge: 83
Registriert: 7. Apr 2019, 22:25

Seit 21.03. in der PI

Beitrag von Lieschenmüller » 7. Apr 2019, 23:11

Juhu, es ist vollbracht. Nachdem es jetzt 15Monate gedauert hat, bis die neue Insotippse bei meinem Anwalt den richtigen Antrag der zudem dann nach dem 3x endlich halbwegs richtig ausgefüllt, zu Gericht gegeben hat. Seit dem 21.03. bin ich jetzt endlich in de PI und hatte schon mein erstes Nahtoderlebnis.
Gehste am 30.03. zur Bank und willst was von deinem reichlich gedecktem Konto holen. Nix, nada, niente! Also am nächsten Morgen die IV angerufen, die ich am 15.04. persönlich kennenlernen darf, und erstmal um Hilfe gerufen. Sie hat mich dann beruhigt...ab 01.04. is alles wieder gut is ja ein P-Konto und wahrscheinlich haben die sofort den Daumen drauf gelegt. Is echt Sch...wenn die Inso so spät im Monat eröffnet wird und genau zu dem Zeitpunkt wo dein Gehalt drauf kommt, dein Freibetrag zu Ende ist. Alles gut...am Donnerstag wollte ich dann mit meiner Girokarte bezahlen. Wieder nix!
Also Bank angerufen, was denn da los ist. Jaa...meinte der nette Kerl am anderen Ende...Sie bekommen eine neue Karte, die müsste Montag oder Dienstag da sein. Warum ich eine neue Karte bekomme, konnte er mir jedoch auch nicht sagen. Ich werde es dann wohl morgen oder so rausfinden.

Netterweise hat er mir dann aber direkt eine Mastercard direkt in seinen PC getippt, da wir im Juni in Finnland,Schweden und Dänemark Urlaub machen und da kann man bekanntlich nicht wirklich überall mit Bargeld bezahlen.

Lange Rede kurzer Sinn...ich harre der Dinge, die da noch so kommen.
insolaner
Fortgeschrittener
Beiträge: 81
Registriert: 5. Apr 2019, 22:51

Re: Seit 21.03. in der PI

Beitrag von insolaner » 8. Apr 2019, 01:25

Hmmm, ich will ja deine Hoffnung nicht zerstören, aber mit ganz frischem Insolvenzverfahren dürfte es schwierig werden, eine eigene Kreditkarte zu bekommen - da kann unter Umständen eine Zweitkarte eines Verwandten oder anderen guten Bekannten weiterhelfen (Frau/Mann/Kind?) - aber bitte, nicht gleich wieder jede Menge Schulden machen ;)

Das mit dem Konto verstehe ich nicht, hattest Du da hat zum Zeitpunkt des Antrages etwa noch ein hohes Guthaben drauf? Tja, Eigentor... Oft wird ja auch das Konto vom IV erstmal gesperrt, und muss dann wiederum freigegeben werden, das hat mit P-Konto allerdings nichts zu tun. Das würde ich beim IV bzw. der Bank auf jeden Fall klären, ob das Konto ansonsten freigegeben ist oder noch entsperrt werden muss.

Das mit der neuen Karte ist ganz einfach: Du wirst meines Erachtens eine "ServiceCard" bekommen, mit der kannst Du je nach Bank nicht mal in Geschäften per Lastschrift bezahlen, sondern lediglich am Bank eigenen Automaten Geld abheben und Kontoauszüge ziehen. Das ist dann keine "ec" bzw. heutzutage Maestro mehr!

Nichtsdestotrotz, viel Erfolg!
Lieschenmüller
Fortgeschrittener
Beiträge: 83
Registriert: 7. Apr 2019, 22:25

Re: Seit 21.03. in der PI

Beitrag von Lieschenmüller » 8. Apr 2019, 08:26

Die Kreditkarte ist keine Kreditkarte im herkömmlichen Sinne. Sie läuft über mein Konto. Wenn nix drauf ist, kann ich sie auch nicht benutzen. Sie ist ohne Schufa und kostet ganze 12€ im Jahr.
Da ich auch denke, dass ich eine Servicecard bekomme, hab ich das mit der Mastercard direkt gemacht. Wohne an der Holländischen Grenze und da kannste glaub ich mit dernServicecard auch nicht bezahlen. Obwohl ich das nicht verstehe. Das Konto ist schon immer ein Guthaben Konto und die Bank kann mir doch nicht verbieten ins Ausland zu gehen.
Naja...Eigentor nicht ganz. Wenn dein Konto am 28ten zu gemacht wird und am 29 ten kommt dein Gehalt, kannste nix machen. Ich hatte natürlich in den letzten Monaten immer mein Geld runter geholt und nur soviel drauf gelassen, dass nur die Lastschriften verbucht werden können und ich tanken kann. Fahre ein Gasauto und da kann ich hier nur mit Karte tanken.
Ach ja....Mein IV hatte das Konto nicht gesperrt, das war die Bank.
Lieschenmüller
Fortgeschrittener
Beiträge: 83
Registriert: 7. Apr 2019, 22:25

Re: Seit 21.03. in der PI

Beitrag von Lieschenmüller » 8. Apr 2019, 08:31

Noch mal eben zu dem Thema Schulden machen. Die Inso hab ich beantragt, weil mein Ex mir 125.000€ Schulden an den Arsch gehängt hat. Er ist Arbeitslos geworden und anstatt mir mal Bescheid zu geben, dass man was unternehmen muss, hat er einfach mal nicht bezahlt und erst 4 Jahre später kam die Bank drauf, dass da ja noch jemand im Grundbuch steht. Er hat sich dann nach Italien verpisst und ich hab halt dummerweise einen Job. Ja ich weiss...wieso hast du dich nicht aus dem Grundbuch schreiben lassen. Weil das nun mal nicht ging. Ende.
Janadi
Fortgeschrittener
Beiträge: 92
Registriert: 14. Aug 2018, 14:03

Re: Seit 21.03. in der PI

Beitrag von Janadi » 8. Apr 2019, 08:42

Hallo Lieschen,

herzlichen Glückwunsch zur eröffneten Insolvenz :)
Ich bin auch erst seit ein paar Wochen dabei und hab nun das erste Treffen mit meiner Inso schon hinter mir. War halb so wild, auch wenn ich nicht unbedingt immer einer Ansicht war mit ihr ;) . Mein Konto wurde Gott sei Dank zu dem Zeitpunkt nicht dicht gemacht, dafür aber gleich nach Eröffnung der Inso von der Bank gekündigt, obwohl es ein Guthabenkonto war :roll: Ich hab mir jetzt angewöhnt, wieder größtenteils mit Bargeld zu zahlen, irgendwie hat man da doch mehr Gefühl fürs Geld.
Benutzeravatar
FinLaure
Fortgeschrittener
Beiträge: 64
Registriert: 14. Aug 2018, 07:57

Re: Seit 21.03. in der PI

Beitrag von FinLaure » 8. Apr 2019, 09:54

insolaner hat geschrieben:
8. Apr 2019, 01:25
Hmmm, ich will ja deine Hoffnung nicht zerstören, aber mit ganz frischem Insolvenzverfahren dürfte es schwierig werden, eine eigene Kreditkarte zu bekommen - da kann unter Umständen eine Zweitkarte eines Verwandten oder anderen guten Bekannten weiterhelfen (Frau/Mann/Kind?) - aber bitte, nicht gleich wieder jede Menge Schulden machen ;)
Die Mastercard direkt wird von der Norisbank angeboten und ist speziell für Kontoinhaber, die keine Kredtikarte bekommen. Man kann damit nicht ins Minus gehen, sie kann also quasi als Prepaid-Karte betrachtet werden. Bezahlen kann man damit überall, so lange Guthaben auf dem Konto ist. Bei Autovermietungen und Hotel kann es schwierig werden, die akzeptieren oft nur echte Kreditkarten. Oder man fragt halt vorher, wie hoch die Kaution ist, die geblockt wird und sorgt für entsprechendes Guthaben.

Das nur mal als Exkurs. Nicht jeder Insolaner, der eine "Kreditkarte" benötigt, ist gleich wieder kurz davor, neue Schulden zu machen. ;)
Lieschenmüller
Fortgeschrittener
Beiträge: 83
Registriert: 7. Apr 2019, 22:25

Re: Seit 21.03. in der PI

Beitrag von Lieschenmüller » 8. Apr 2019, 12:57

Danke FinLaure. :D
Lieschenmüller
Fortgeschrittener
Beiträge: 83
Registriert: 7. Apr 2019, 22:25

Re: Seit 21.03. in der PI

Beitrag von Lieschenmüller » 8. Apr 2019, 13:01

@Janadi, ich mach mir wegen des Gesprächs eigentlich auch gar keinen Kopf. Die kochen auch nur mit Wasser.
Das einzige, was lustig werden könnte...sie will die letzten Steuerbescheide von der Steuererklärung 2017 und 2018. Ich hab noch nie in meinem Leben eine Steuererklärung gemacht. Ich hoffe sie macht kein Drama daraus.
Toni
Zwischendurchposter
Beiträge: 9
Registriert: 8. Nov 2018, 15:59

Re: Seit 21.03. in der PI

Beitrag von Toni » 8. Apr 2019, 14:16

Lieschenmüller hat geschrieben:
8. Apr 2019, 13:01
@Janadi, ich mach mir wegen des Gesprächs eigentlich auch gar keinen Kopf. Die kochen auch nur mit Wasser.
Das einzige, was lustig werden könnte...sie will die letzten Steuerbescheide von der Steuererklärung 2017 und 2018. Ich hab noch nie in meinem Leben eine Steuererklärung gemacht. Ich hoffe sie macht kein Drama daraus.
…. wird sie nicht. Rückständige Steuererklärungen werden erstellt und mögliche Erstattungen werden zur Masse gezogen.
Lieschenmüller
Fortgeschrittener
Beiträge: 83
Registriert: 7. Apr 2019, 22:25

Re: Seit 21.03. in der PI

Beitrag von Lieschenmüller » 8. Apr 2019, 14:23

Ich werd dann mal die Sachen zusammen packen, die sie dafür benötigt. Hoffentlich kennt sie sich auch im holländischen Steuerrecht aus. Bekomme eine Rente aus NL und da diese über einen bestimmten Betrag geht, wird die in NL versteuert.
Klinkt komisch...is aber so.
Antworten